neuste Version: Stable: 0.50a | Beta: 0.50b
 Deutsch English Français Hebrew Chinese Traditional Spanish Italian Polish Lithuanian Estonian Danish Swedish Dutch (Netherlands) Portuguese (Brazil) Czech Portuguese - Portuga Russian Catalan Turkish Finnish Romanian Greek Serbian Chinese Simplified 




Get eMule at SourceForge.net. Fast, secure and Free Open Source software downloads


Kuschel-eMule
Norton Personal Firewall 200x HelpNAV

Damit eMule in Verbindung mit der Norton Personal Firewall funktioniert ist eine richtige Konfiguration nötig. Dies sollte vor der ersten Benutzung mit eMule getan werden, da sonst noch alte eMule-Firewall-Regeln existieren, die evtl. Probleme machen und vorher gelöscht werden sollten.

ACHTUNG: Nach jedem Update der eMule.exe auf eine neue Version muss die Firewall erneut konfiguriert werden !


Schritt1: Öffne die Firewall, gehe dort auf "Persönliche Firewall" und wähle "Konfigurieren"

Schritt2: Daraufhin erscheint ein neues Fenster wo ihr in die Programmsteuerung geht und dort auf "hinzufügen" klickt.

Schritt3: Dann wählt ihr die entsprechende eMule.exe aus (z.B. aus C:\Programme\eMule\emule.exe ).
Jetzt öffnet sich ein Konfigurations-Fenster, in dem man zwischen 3 Optionen wählen kann, "Zulassen", "Blockieren"
und "Den Internetzugriff manuell konfigurieren". Um die Firewall korrekt zu konfigurieren wählt man hier die letztere Option.

Schritt4: Nun wird eine neue Regel angelegt, die dann greift,sobald die eMule.exe auf das Internet zugreifen will.
Hier wählt man einfach "Internetzugriff zulassen" und weiter geht's.

Schritt5: Im folgenden Fenster wählt man dann den Verbindungstyp "Verbindungen von und zu anderen Computern" aus.

Schritt6: Bei "Welche Computer oder Sites möchten Sie zulassen" die Einstellung auf "Alle Computer" stellen.
Standardmäßig ist dies schon ausgewählt.

Schritt7: Nun kommt man zu den Protokollen und den Anschlüssen. Für eine Hohe ID und optimale Leistung muss
hier "TCP und UDP" sowie "Alle Kommunikationstypen" ausgewählt sein!

Das wars dann schon, nur noch weiter klicken, die restlichen Optionen nach den eigenen Bedürfnissen einstellen
und der Regel einen Namen geben (z.B. Emule),damit man bei der Konfiguration anderer Programme nicht die eMule-Regel überschrieben wird.

Instruction by Resterampe


Last Update: 20.03.2005 0:33
FAQ
Allgemeines
Die Oberfläche
Einstellungen
Ports, Firewalls & Router
 
Firewalls
 
  Allgemein
Win XP integrierte Firewall
Norton Personal Firewall 200x
ZoneAlarm
Router
  Ports
Server
Features
Problembeseitigung
  Schnelleinstieg
Netzwerkinformation
Tools