neuste Version: Stable: 0.50a | Beta: 0.50b
 Deutsch English Français Hebrew Chinese Traditional Spanish Italian Polish Lithuanian Estonian Danish Swedish Dutch (Netherlands) Portuguese (Brazil) Czech Portuguese - Portuga Russian Catalan Turkish Finnish Romanian Greek Serbian Chinese Simplified 




Get eMule at SourceForge.net. Fast, secure and Free Open Source software downloads


Kuschel-eMule
Dateivorschau HelpNAV

Einfache Dateivorschau
Dazu klickt Ihr mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählt Vorschau aus. eMule erstellt daraufhin eine temporäre Datei im Temp-Ordner von eMule und öffnet sie im standardmäßig für diesen Dateityp definierten Programm.

Dies sind die momentan unterstützten Formate:

- *.avi
- *.mpg
- *.mpeg
- *.divx
- *.xvid
- *.zip
- *.rar
- *.ace

Anmerkungen:
> Die Vorschaufunktion funktioniert nur, wenn der erste und letzte Teile (parts) bereits heruntergeladen sind und zudem noch genug Platz auf Eurem Laufwerk mit dem Temp-Ordner vorhanden ist.
> Bei Multimedia-Dateien wird der richtige Codecs zwingend benötigt. Anzeichen für einen fehlenden Codecs sind z.B. eine .mpg - Datei, bei der Ihr zwar den Ton hört, aber kein Bild wiedergegeben wird. Schlimmstenfalls passiert jedoch außer einer entsprechenden Fehlermeldung gar nichts. Falls Ihr Euch nicht sicher seid, welcher Codecs denn nun zu verwenden ist, versucht es mit einem Codec Pack, der die wichtigsten Codecs bereitstellt.

Vorschau mit VLC
VLC ist ein Player, der es erlaubt auch unvollständige Multimedia-Dateien mit fast jedem Codec wiederzugeben. Ist VLC installiert muss der

Verwenden von VLC:
>

Download VideoLAN Client - VLC

> Einstellungen -> Dateien -> Videowiedergabeprogramm den vollständige Pfad zur vlc.exe (Bsp.: C:\Programme\VideoLAN\VLC\vlc.exe) angeben
> Im selben Dialog Erstelle Kopie für die Vorschau deaktivieren
> In Einstellungen -> Preferences.ini den Wert PreviewSmallBlocks auf 1 setzen. Warnung: Diese Option kann zu Problemen mit anderen Playern ausser, VLC, führen

VLC und das eMule Part File Access Modul

Das eMule Part File Access Modul ist ein PlugIn für den VideoLAN Client. Es wertet die Informationen aus der .part.met Datei aus und erzeugt aus der dazugehörigen .part Datei einen Mediastream des unvollständigen Downloads. Dies erlaubt eine ruckelfreie Wiedergabe in VLC und spart das aufwendige Scannen nach verwertbaren Dateiteilen. Zusätzlich kann über "Seek" in dem Video an jede beliebige Stelle gesprungen werden oder der schnelle Vorlauf benutzt werden.

o Download und Installation des PlugIn

> Der Plugin kann auf der eMule Project Homepage unter Downloads heruntergeladen werden.
> Die .zip Datei entpacken und die libaccess_partfile_plugin.dll Datei in das VLC Plugin Verzeichnis (typisch: C:\Programme\VideoLAN\VLC\plugins) kopieren.
> eMule wie im Abschnitt Vorschau mit VLC konfigurieren
>

Wichtig: Der PlugIn ist immer nur kompatibel zu einer bestimmten VLC Verion!

    Part File Access Modul v1.1 <=> VLC v0.6.2
    Part File Access Modul v1.2 <=> VLC v0.7.0

o Einstellungen des PlugIns

Nach dem Start von VLC sind die Einstellungen des PlugIns unter Einstellungen -> Einstellungen -> Plug-Ins -> access -> access_partfile zu erreichen.

Enable plugin for MPEG / AVI / non MPEG or AVI part files
Diese 3 Optionen bestimmen welche Multimedia-Dateitypen von dem PlugIn übernommen werden. Unter die "non MPEG or AVI part files" fallen Dateien wie .ogg, .ogm, .mp3, .mkv etc.
Ist eine der Optionen deaktiviert wird die entsprechende Datei falls möglich von dem Standardmodul für diese Datei übernommen statt von dem PlugIn.

Provide a seekable stream for MPEG / AVI / non MPEG or AVI part files
Diese Optionen können nur genutzt werden wenn der PlugIn auch für diesen Dateityp "enabled" ist. Unter "seekable stream" versteht man das Springen an beliebige Positionen im Video oder auch den schnellen Vorlauf.
Bei AVI oder anderen Dateitypen kann es vereinzelt vorkommen, dass diese "seekable streams" nicht korrekt funktionieren.

Enable plugin for all type of files (eMule part files and regular files)
Normalerweise gilt dieser PlugIn nur .part Dateien. Das Standardwiedergabemodul von VLC hat jedoch einen Fehler, der dazu führen kann, dass das gesamte System einfriert wenn eine defekte oder unvollständige Datei in VLC geöffnet wird.
Ist diese Option aktiviert werden alle Dateien für die VLC benutzt wird, egal von wo aus sie geöffnet werden (eMule, Explorer, Kommandozeile), von dem access_partfile PlugIn übernommen.
Für vollständige Videodateien ist der access_partfile PlugIn ein vollwertiger Ersatz zum Standardmodul des VideoLAN Clients.

Weitere Informationen zu diesem PlugIn (Englisch)


Verschiedene Programme zur Vorschau

Nicht alle Wiedergabeprogramme kommen gleich gut mit den unterschiedlichen Dateiformaten und noch nicht fertiggestellten Dateien klar. Eines der flexibelsten Programme ist sicher der Video LAN Client aber auch Media Player Classic oder Zoom Player eignen sich sehr gut. In eMule ist es möglich verschiedene Programme zur Vorschau anzulegen.
Hierzu muss im config Ordner von eMule eine Datei namens PreviewApps.dat angelegt werden. Dies ist eine normale Textdatei und kann z.B. mit dem Windows Editor angelegt werden. Die Vorschauprogramme müssen in folgendem Format angelegt werden.

<Menü Name> = <Pfad zur Anwendung> <optionale Kommandozeilen Parameter>

<Menü Name> Name der Anwendung wie er im Vorschaumenü in eMule erscheint
<Pfad zur Anwendung> Es muss der vollständige Pfad inclusive des Namens der .exe angegeben werden. Pfad mit Leerzeichen müssen in "" eingeschlossen werden.
<optionale Kommandozeilen Parameter> Hier können zur weiteren Konfiguration noch Kommandos an das Programm übergeben werden.
Beispiele:
VideoLAN Client 0.6.2=C:\Programme\VideoLAN-0.6.2\VLC\vlc.exe
VideoLAN Client 0.7.1=C:\Programme\VideoLAN\VLC\vlc.exe --config "%USERPROFILE%\Applicationdata\vlc\vlcrc-0.7.1"
Media Player Classic="C:\Programme\Media Player Classic\mplayerc.exe"
Anmerkungen:
o Wird eMule unter eingeschränkten Benutzerrechten ausgeführt kann es vorkommen das manche Programme nicht korrekt funktionieren, da sie mit den gleichen beschränkten Rechten ausgeführt werden.
o Kommandozeilen Parameter können auch Systemvariablen wie %USERPROFILE% sein. In diesem Beispiel würde die Variable durch den "Dokumente und Einstellungen" Ordner mit dem entsprechenden Benutzernamen ersetzt. Dies ist nützlich um z.B. Konfigurationen für eingeschränkte Rechte anzulegen


Screenshot Vorschau von Video Dateien

Erlaubt ein Teilnehmer die Liste seiner freigegebenen Dateien abzurufen (Einstellungen -> Dateien -> Freigabe sichtbar für) kann die Vorschau Funktion auch für Video Dateien in dieser Liste eingesetzt werden.
Bei einem Rechtsklick auf eine freigegebene Video Datei -> Vorschau ruft eMule 5 Bilder aus den ersten 10 min dieser Datei ab. Diese Bilder werden sobald sie empfangen wurden in einem extra Fenster angezeigt. Es dauert meist ein Weilchen bis die Bilder eintreffen. Funktioniert nur zwischen eMules der Versionen .30b und höher.

Gilt ab Version: .42b +
Aktualisiert: 2004-05-01 by Monk



Last Update: 02.05.2004 10:39
FAQ
Allgemeines
Die Oberfläche
Einstellungen
Ports, Firewalls & Router
Server
Features
 
  Protokoll Obfuskation (Verschleierung)
Suche nach Dateien
Kredit System
Sichere Benutzer Identifikation
Bannen von agressiven Clients
Quellentausch
Dateivorschau
Online Signatur
IRC - Chat
Freunde
IP Filter
Kategorien
Webinterface
Kommandozeilen-Paramter
MuleMRTG
Quellenmanagement
eD2k Links
Problembeseitigung
  Schnelleinstieg
Netzwerkinformation
Tools